Unsere behandelnden Therapeuten sind ausgebildete Handtherapeuten. Das bedeutet, sie haben eine einjährige berufsbegleitende Ausbildung mit zertifizierter Abschlussprüfung absolviert.

Welche Erkrankungen der Hand behandeln wir?

  • Arthrosen
  • Frakturen (z.B. distale Radiusfraktur)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus Dupuytren nach OP
  • Morbus Sudeck
  • Verbrennungen
  • Amputationen
  • Rheuma
  • „Schnellender Finger“ (Dig. Saltus)

Erkrankungen im Ellenbogen- & Schulterbereich:

  • Tennisellenbogen und Golferellenbogen (Epicondylitis mediales und laterales)
  • Frakturen
  • Nervenschädigungen

Kompetenzpraxis - Was bedeutet das?

- bestätigte Zusammenarbeit mit Fachärzten
- Qualitätssicherung durch regelmäßige Weiterbildungen
- Listung im deutschlandweiten Register für zertifizierte Handtherapeuten